CDU gewinnt alle Wahlkreise im Land

Wahlurne

Die CDU hat in Sachsen-Anhalt alle neun Wahlkreise gewonnen. Trotz deutlicher Verluste haben die Christdemokraten sowohl bei den Erststimmen als auch bei den Zweitstimmen mit 30,3 Prozent die Nase vorn. Für den Wahlkreis Harz bleibt damit Heike Brehmer als Direktkandidatin der CDU im Bundestag, im Wahlkreis Anhalt konnte wieder Kees de Vries punkten und im Wahlkreis Mansfeld hat sich CDU-Kandidat Torsten Schweiger den Sitz im Bundestag gesichert.

Bei den Zweitstimmen ist in Sachsen-Anhalt die AfD auf Platz 2 gelandet. Sie hat 19,6 Prozent erreicht. Dahinter folgt die Linke mit 17,8 Prozent, Platz 4 belegt die SPD mit 15,2 Prozent und alle anderen Parteien haben einstellige Ergebisse erzielt. Die FDP kommt auf 7,8 Prozent und auf die Grünen entfielen 3,7. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,1 Prozent.